Archiv der Ausstellungen

"heim und zurück"- ein georgischer Abend

Besuchen Sie einen Georgischen Abend in der Galerie am Roten Hof am Donnerstag, 31. Mai ab 19 Uhr
An diesem Abend erwarten Sie:
Giorgi Okropiridse
Skulpturen
Reso und Giorgi Kiknadse
Musik
Nino Sechiaschvili und Catrin Bolt
Video
Madiani
Georgische Küche

Dauer der Ausstellung: vom 1. bis 9. Juni 2007

ANDREJ RUDJEV: EINGANG/AUSGANG

BESUCHEN SIE DIE VERNISSAGE DER AUSSTELLUNG


"EINGANG / AUSGANG" -
WERKE VON ANDREJ RUDJEV (ST. PETERSBURG)
am 03.Mai ab 19 Uhr

Der Künstler wird anwesend sein
Lifemusik
Rahmenprogramm
Büffet

AUSSTELLUNGSDAUER BIS 30.05.2007

VERNISSAGE DER AUSSTELLUNG AM 23.11.2006 ab 19 Uhr

"SIMPLE IS NOT EASY"
Reduktion im Bild und Teppich
Gemeinsame Ausstellung mit der Galerie Herbert Bieler - seltene orientalische Teppiche

Ausstellung dauert von 24.11. bis 23.12.2006

IGOR TORSCHENKO - MALEREI

BESUCHEN SIE DIE VERNISSAGE DER AUSSTELLUNG
AM 05. OKTOBER AB 19 UHR


Dauer der Ausstellung von 06.10.bis 05.11.

VERNISSAGE DER AUSSTELLUNG "ZEITGEIST" AM 14. JUNI

Antike Uhren und Werke folgender Künstler:

  • Alexander Alexeev
  • Anatoly Burykin
  • Eva N. Eder
  • Gija Guguschvili
  • Hans-Peter Hettich
  • Alexander Menus
  • Georgy Okropiridse
  • Wera Quintana
  • Andrej Rud´jev
  • Natalie Savinova
  • Tat´jana Zvereva

Dauer der Ausstellung von 15. Juni bis 13. Juli

VERNISSAGE DER AUSSTELLUNG "ANATOLY BURYKIN - NEUE WERKE"

Eröffnung der Ausstellung
am Donnerstag, 23.02.2006 ab 19:00

"Transsibirien", Öl/Leinwand, 80x60, 2005

Der Künstler wird anwesend sein
Dauer der Ausstellung: 24.02.06 - 25.03.06

Vorschau der Herbstausstellung:
Igor Torschenko

"Garten der Ewigkeit", Öl/Leinwand, 80x110, 1998

Kunst- und Antiquitätenmesse im Palais Ferstel und Palais Niederösterreich

Da sind die Bilder vom Stand der Galerie Am Roten Hof an der Wiener internationalen Kunst- und Antiquitätenmesse von 29.10. bis 06.11. 2005 im Palais Niederösterreich (Herrengasse 13).
Fotos von Horia Marinesku

Ausstellung "Anna Birshtein: Malerei"

Nach der Weihnachtspause (bis 10. Jänner) wird die Ausstellung bis Ende Jänner verlängert